Mitglieder

Gemeinde Brensbach
Ezyer Straße 5
64395 Brensbach
Tel 06161 - 8090
info@brensbach.de
http://www.brensbach.de
Brensbach liegt im vorderen Odenwald in einer abwechs- lungsreichen Landschaft mit intakter Natur. Die umliegenden Mischw√§lder, idyllischen Aussichtspunkte sowie die Gastro- nomie mit ihren unterschiedlichen kulinarischen Angeboten hei√üen Sie willkommen. Wer Erholung sucht, findet diese auf den zahlreichen Wanderwegen oder beim Fahrradfahren. Speziell f√ľr Mountainbiker gibt es eine extra ausgewiesene Strecke. Sehensw√ľrdigkeiten von historischem Wert wie die gotische Kirche aus dem 15. Jahrhundert in Brensbach, die alte Wehrkirche in Wersau, die ber√ľhmte Burgruine Schnellerts runden das Angebot ab. Kultur wird in der Gemeinde Brensbach ebenfalls gro√ügeschrieben: Vielf√§ltige Kleinkunst, Theater f√ľr Erwachsene und Kinder, anschaulich aufbereitete Geschichte im Dorfmuseum, anspruchsvolle Kunstgalerie mit atmosph√§rischem Biergarten und Restaurant und vieles mehr begegnen Ihnen in dieser lebendigen Gemeinde.
Gemeinde Brombachtal
Hauptstraße 59
64753 Brombachtal
Tel 06063 95990
http://www.brombachtal.de
Die l√§ndlich gepr√§gte Gemeinde erstreckt sich zwischen dem 443 Meter hohen Heidelberg der B√∂llsteiner H√∂he im Westen und der M√ľmling-Niederung im Osten. Das sich ins Tal schl√§ngelnde B√§chlein Brombach gab dem Ort einst seinen Namen. Bauernh√∂fe und Streuobstwiesen mit grasenden Pferden, Rindern und Schafen bestimmen das Bild. Reiterfreunde sind hier genau richtig. Umgeben vom Landschaftsschutzgebiet bietet die 18-Loch-Anlage anspruchsvolles Golfen und erholsame Ruhe in der Sch√∂nheit der Natur. F√ľr Wanderer gibt es manch h√ľbsche Aussicht auf ausgeschilderten Wegen in offener Landschaft. Der Radweg ¬ĄHohe Stra√üe¬ď erm√∂glicht angenehmes Radeln bis nach Erbach. Brombachtals kulturhistorisches H√§ppchen bildet der 500 Jahre alte St. Alban Fl√ľgelaltar in der sp√§tgotischen Evangelischen Kirche von Kirchbrombach. Hier zeugen Mauerreste von einer Burg aus dem 13./14. Jahrhundert.
Gemeinde Fischbachtal
Darmstädter Straße 8
64405 Fischbachtal
Tel 06166 9300-0
gemeinde@fischbachtal.de
http://www.fischbachtal.de
In die liebliche Landschaft des vorderen Odenwaldes gebettet liegt das Fischbachtal. Ein Wanderwegenetz mit Ber√ľhrungspunkten zum Alemannenweg und dem ¬ĄTrimm-Dich-Pfad der Seele¬ď - dem Pilgerweg St. Jost - durchzieht das Gebiet. Zu Natur- und Kulturdenkm√§lern f√ľhrt ein geografisch-historischer Lehrpfad. Weithin sichtbar pr√§sentiert sich das wei√üe Renaissance-Schloss Lichtenberg mit seinem Heimat- und Landschaftsmuseum als kultureller Mittelpunkt. Schloss-Konzerte bringen internationales Flair in die Region. Beeindruckende Felsgebilde, unl√§ngst von Kletterfreunden entdeckt, verraten den kristallinen Untergrund der Landschaft. Hobbyarch√§ologen erkennen auf dem Lichtenberg √úberreste eines keltischen Ringwalls - der Heuneburg. Im Sommer z√§hlt das Naturschwimmbad, am ersten Adventswochenende der Lichtenberger Adventsmarkt zu den Glanzpunkten.
Gemeinde Fränkisch-Crumbach
Rodensteiner Str. 8
64408 Fränkisch-Crumbach
Tel 06164 - 93030
gemeinde@fraenkisch-crumbach.de
http://www.Fraenkisch-Crumbach.de
Eine Odenwaldgemeinde mit so holprigem Namen wie ¬ĄFr√§nkisch-Crumbach¬ď muss etwas Besonderes sein. Das beschauliche Dorf mit seiner romanisch-sp√§tgotischen Kirche, der sagenhaften Burgruine Rodenstein, dem Herrenhaus der Freiherrn von Gemmingen in der Ortsmitte und der wunderbar restaurierten Saroltakapelle im Schlosspark, das alles macht den Reiz der Gemeinde (3.200 Einwohner) aus. Hier ist es eine Lust zu wandern, Rad zu fahren oder einfach nur zu flanieren durch W√§lder, Wiesen und Weiler, mit herrlichen Fernblicken und stilvollen Pausen in reizvollen Landgasth√∂fen. Im Sommer l√§dt das Freibad zur Erfrischung ein. Weit √ľber die Region hinaus ist der Ort bekannt f√ľr sein Internationales Hammerwurf-Meeting, Reitveranstaltungen, die Kerb, das bretonisch kolorierte Muschelfest, den Wandertag und die Odenw√§lder Dorfweihnacht. Hier trifft sich gerne die ¬ĄWelt im Dorf¬ď.
Gemeinde F√ľrth im Odenwald
Hauptstraße 19
64658 F√ľrth
Tel 06253 2001-0
info@gemeinde-fuerth.de
http://www.gemeinde-fuerth.de
Der Erholungsort F√ľrth liegt im Tal der Weschnitz, einem der gr√∂√üten T√§ler des Odenwaldes. Der Ortsname beruht wohl auf einer einstigen Furt durch den Fluss. Zur Lebensqualit√§t tragen das milde Mischwaldklima, der d√∂rfliche Charakter in den Ortsteilen, Wanderwege, Spielpl√§tze sowie Erholungsanlagen bei. Ein sch√∂nes Erlebnis ist der Besuch des Bergtierparks mit seinen √ľber zwanzig Gebirgstierarten aus f√ľnf Kontinenten. Darunter tummeln sich imposante Yaks, puschelige Alpakas und freche Zwergziegen, die auch gef√ľttert werden d√ľrfen. Die Modellbahnwelt Odenwald ist die gr√∂√üte H0 Schauanlage S√ľddeutschlands und zeigt √ľber 9.000 Meter Gleisstrecken, die durch liebevoll gestaltete Miniatur-Landschaften f√ľhren. Von der hochgelegenen Walburgiskapelle bietet sich ein sch√∂ner Ausblick √ľber H√∂hen und T√§ler des Vorderen Odenwaldes. Der Hauptort F√ľrth bildet das lebendige Zentrum mit zahlreichen Gesch√§ften, die zum Einkaufsbummel einladen.
Gemeinde Grasellenbach
Schulstraße 1
64689 Grasellenbach
Tel 06253/9494-0
kurverwaltung@gemeinde-grasellenbach.de
http://www.gemeinde-grasellenbach.de
Im Grasellenbacher Ortsteil Hammelbach entspringen die B√§che Ulfenbach und Weschnitz. Hier verl√§uft die Wasserscheide zwischen Main, Neckar und Rhein. Umgeben von herrlichen W√§ldern, laden abwechslungsreiche Spazier- und Wanderwege zum Naturerlebnis ein. Auch f√ľr Nordic Walker und Mountainbiker gibt es attraktive, ausgeschilderte Strecken. Historische Kulturdenkm√§ler, wie der sagen- umwobene Siegfriedbrunnen oder die gotische Kapellenruine zieren die Gemeinde ebenso wie sehenswerte Kleinode in Wald und Flur. Im Kurpark des Kneipp-Heilbades Gras-Ellenbach laden Kr√§utergarten und Kneipp-Becken zum Entdecken ein. Kaffee- und Kuchenfreunde k√∂nnen sich durch die zahlreichen Ausflugscaf√©s schlemmen. Besondere Veranstaltungs-Highlights sind die Auff√ľhrungen der Heimat- b√ľhne, die Kunst- und Theaterwoche ¬ďTrommer Sommer¬Ē sowie das hochwertige Programm des Hof-Theaters Tromm.
Gemeinde Höchst i. Odw.
Montmelianer Platz 4
64739 Höchst i. Odw.
Tel 06163 708-0
verkehrsamt@hoechst-i-odw.de
http://www.hoechst-i-odw.de
Vier T√§ler, eingebettet in die bewaldete H√ľgellandschaft, umrahmt von Wiesen und Weiden, bilden das H√∂chster Becken. Gesch√§fte und Caf√©s laden in der verkehrs- beruhigten Innenstadt zum Verweilen ein. Abends lockt das Kino zur Zerstreuung oder spannenden Unterhaltung. Im Sommer bietet das beheizte Freibad Spiel, Sport und Bade-Spa√ü mit Wasserrutschen, Sprungturm und Massagebrause. Bei Vereinsfesten, dem traditionellen Apfelbl√ľtenfest und dem Odenw√§lder Kartoffelmarkt feiern G√§ste gerne mit. Fernab vom Trubel liegen die das idyllischen Erholungsorte Annelsbach und Hassenroth - ideal f√ľr Stress-Geplagte. Arch√§ologie-Interessierte zieht es nach Hummetroth: In der Ausgrabungsst√§tte Villa Haselburg mit dem neuen Informationszentrum, das an den Wochenenden vom 1. April bis 31. Oktober ge√∂ffnet ist, l√§sst es sich phantasievoll in die R√∂merzeit zur√ľckversetzen, ganz besonders w√§hrend des R√∂merfestes, allj√§hrlich am 3. Sonntag im Juni. Wanderer sch√§tzen die wunderbare Fernsicht auf der Hassenrother H√∂he. Familien erfreuen sich an den kleinen Modellen von Burgen, Schl√∂ssern, M√ľhlen, Waldh√ľtten und Skulpturen aus Sagen und M√§rchen in der Obrunnschlucht.
Gemeinde Laudenbach
Obernburger Straße
63925 Laudenbach
Tel 09371 97160
info@kleinheubach.de
http://www.laudenbach-am-main.de
Nicht weit von der malerischen Kreisstadt Miltenberg entfernt liegt die kleine Gemeinde Laudenbach am Main. Zwischen Odenwald und Spessart bildet sie den idealen Ausgangspunkt f√ľr Ausfl√ľge in die Natur. Ob Wanderungen die Berge hinauf durch den Wald oder gem√§chliche Radtouren am Main entlang, hier d√ľrfen Sie Ihre sportliche Variante w√§hlen. Das einstige ¬ĄLuthinbach¬ď blickt auf eine bewegte Geschichte zur√ľck; die erste urkundliche Erw√§hnung datiert auf das Jahr 1250. Das zweifl√ľgelige Schloss mit Parkanlage aus dem 18. Jahrhundert ist heute im Privatbesitz der Familie zu L√∂wenstein. Legend√§r dagegen pr√§sentiert sich seit fast 50 Jahren die Theater-Truppe Laudenbach mit ihren allj√§hrlich im M√§rz/April stattfindenden Vorf√ľhrungen. Ein Erlebnis f√ľr alle Sinne erwartet Sie im ehemaligen Sandsteinbruch. In dieser Freiluft-Begegnungsst√§tte d√ľrfen Jung und Alt spielerisch die unterschiedlichsten Klangk√∂rper ausprobieren.
Gemeinde Lautertal
Nibelungenstraße 280
64686 Lautertal
Tel 06254 307-0
info@lautertal.de
http://www.lautertal.de
Lautertal im Vorderen Odenwald bietet eine ganze Menge Natur. Viele Wanderwege, darunter die beiden qualit√§tsgepr√ľften Fernwanderwege Alemannenweg und Nibelungensteig, durchqueren das Gebiet. Bemerkenswerte H√∂hen mit wundersch√∂nen Aussichten liegen auf dem Weg. Hauptanziehungspunkt ist zweifelsohne das Felsenmeer mit seinem Infozentrum. Tausende kolossaler Granitbl√∂cke ergie√üen sich vom Felsberg ins Tal nach Reichenbach. Lassen Sie sich in die Welt der Riesen und Kobolde entf√ľhren oder tauchen Sie ein in die Erdgeschichte vor 340 Millionen Jahren. Bei einer Klettertour durch das Steinmeer entdecken Sie Relikte r√∂mischer Steinmetzkunst. Granit als Baumaterial der Neuzeit finden Sie in der Metzendorf-Kirche in Gadernheim. Stille Kleinode stellen das Fachwerk-Rathaus in Elmshausen von 1777, die alte Dorfschmiede in Gadernheim und die sp√§tgotische Kirche in Beedenkirchen dar.
Gemeinde L√ľtzelbach
Mainstraße 1
64750 L√ľtzelbach
Tel 06165 3070
gemeinde@luetzelbach.de
http://www.luetzelbach.de
Durch das gute Mittelgebirgsklima und die sch√∂ne Landschaft hat L√ľtzelbach nicht nur einen hohen Wohn-, sondern auch einen enormen Freizeitwert. Rad- und Wanderwege durch T√§ler und W√§lder, z.B. am Limes entlang, Schutzh√ľtten sowie Waldh√§user in Seckmauern und den Nachbarkommunen Obernburg und W√∂rth am Main stehen den Einwohnern und den Erholungssuchenden zur Verf√ľgung. Ein beliebter Ausgangspunkt zum Wandern ist der Naturparkplatz ¬ĄAm runden Stein¬ď zwischen L√ľtzel-Wiebelsbach und Seckmauern. Von dort k√∂nnen erholsame Ausfl√ľge in die Natur entlang des Odenwald-Limes unternommen werden. In Rimhorn dominiert das Pretlack¬ísche Palais, f√ľr die Rimhorner das Hofhaus, den Ortskern. Mit seinem Mansarddach ist das barocke Herrenhaus ein echter Hingucker. Der neu angelegte Dorfplatz in Breitenbrunn l√§dt zum Verschnaufen ein.
Gemeinde Modautal
Odenwaldstraße 34
64397 Modautal
Tel 06254 930217
info@modautal.de
http://www.modautal.de
Im vorderen Odenwald s√ľd√∂stlich von Darmstadt durchflie√üt die Modau eine herrliche Landschaft. H√ľgel, B√§che, W√§lder und Wiesen, idyllische Lagen und verborgene Winkel sind f√ľr Erholungssuchende das richtige Ziel. Nicht nur auf dem Alemannenweg kommt der Wanderer fr√ľher oder sp√§ter zur h√∂chsten Erhebung des hessischen Odenwaldes: Von der Neunkircher H√∂he genie√üt man einen weiten Fernblick √ľber die Oberrheinische Tiefebene. Probieren Sie heimische Produkte und begeben Sie sich auf die Suche nach Superlativen: Der h√∂chst gelegene Apfelbaum, die h√∂chst gelegene Kirche, das gr√∂√üte M√ľhlrad und die √§lteste Turmuhr des Odenwaldes sind hier zu finden. Trotz Vereinigung zu einer Gemeinde haben sich die einzelnen Ortsteile ihre Eigenst√§ndigkeit bewahrt. Auf sch√∂nen Pl√§tzen mit Dorfbrunnen, denkmalgesch√ľtzten Fachwerkh√§usern und Bauernh√∂fen k√∂nnen Sie am regen Dorfleben teilhaben.
Gemeinde Mossautal
Ortsstraße 124
64756 Mossautal
Tel 06062 9199-0
rathaus@mossautal.de
http://www.mossautal.de
Gr√ľne Weiden, goldene Felder und bewaldete H√ľgel lassen auf eine intakte Land- und Forstwirtschaft schlie√üen. Urlaub auf dem Bauernhof hat in Mossautal Tradition. Hier k√∂nnen Sie K√∂stlichkeiten direkt vom Erzeuger probieren. Ausgezeichnete Spezialit√§ten aus Hessens kleinster Molkerei und das mit Quellwasser gebraute Schmucker Bier sind weit √ľber den Odenwald hinaus bekannt. Frische Fischspezialit√§ten aus H√ľttenthaler Teichen und die Wellness-Oasen zweier G√ľttersbacher Hotels z√§hlen zu den Geheimtipps. Spannend wird es auf den vier Drachenwegen, wo Infotafeln des Geo-Naturparks √ľber das Leben in fr√ľheren Zeiten berichten. Die Spuren mittelalterlicher Eisenh√ľtten sind l√§ngst verwischt, aber die Strukturen eines echten Waldhufen-Dorfes lassen sich noch gut erkennen. Der angrenzende Marbach-Stausee bietet weitere Erholungsm√∂glichkeiten.
Gemeinde Mömlingen
Hauptstraße 70
63853 Mömlingen
Tel 06022/6856-0
poststelle@moemlingen.de
http://www.moemlingen.de
M√∂mlingen nennt sich das ¬ĄTor zum Odenwald¬ď. Die Gemeinde wird umrahmt von den bewaldeten H√∂hen des n√∂rdlichen Odenwaldes und liegt im reizvollen Tal der M√ľmling, die hier in Bayern aber M√∂mling hei√üt und bald in den Main flie√üt. Nahe des Maintals und etwa 30 Minuten von Frankfurt entfernt, finden Erholungssuchende in den weit ausgedehnten Laub- und Nadelw√§ldern Ruhe und Entspannung. Wanderwege und Mountainbike-Strecken erschlie√üen immer neue Ausblicke √ľber die T√§ler und H√∂hen von Odenwald, Spessart und manchmal auch dem Taunus. Ein interessanter Themenweg f√ľhrt zum alten Maarvulkan M√ľhlhansenloch, der vor Jahrmillionen einen gewaltigen Ausbruch verursacht hat und erkl√§rt Spuren des ehemaligen Eisenerzabbaus. Der rote Buntsandstein im Untergrund zeigt sich an sch√∂nen, historischen Bauten wie der Barockkirche, den sagenumwobenen r√∂mischen G√∂ttersteinen und dem kleinen Heimat- und Schulmuseum in der ¬ĄAlten Schule¬ď.
Gemeinde Mörlenbach
Rathausplatz 1
69509 Mörlenbach
Tel 06209 8080
info@moerlenbach.de
http://www.moerlenbach.de
Umrahmt von bewaldeten H√∂henz√ľgen liegt M√∂rlenbach im landschaftlich reizvollen Weschnitztal. Alte Eichen und Buchen wechseln mit Nadelh√∂lzern, wilde Kirschen und Robinien s√§umen die Waldr√§nder. M√∂rlenbach ist staatlich anerkannter Erholungsort. Sch√∂ne, historische Bauten sind beispielsweise das historische Rathaus und die Pfarrkirche aus dem 12. Jahrhundert. Heute durchstreifen Wanderer das Weschnitztal auf gut pr√§parierten Wanderwegen. Die zahlreichen Gastst√§tten bieten schmackhafte einheimische Spezialit√§ten und gut b√ľrgerliche K√ľche. Die weltweit erste Solardraisine f√§hrt auf einer der sch√∂nsten denkmalgesch√ľtzten Eisenbahnstrecken Europas von M√∂rlenbach nach Wald-Michelbach. Die Fahrt f√ľhrt auf 11 Kilometern √ľber drei gro√üe Viadukte und zwei Tunnel.
Gemeinde Otzberg
Otzbergstr. 13
64853 Otzberg
Tel 06162 9604-0
gemeindeverwaltung@otzberg.de
http://www.otzberg.de
Weithin sichtbar, ruft Sie der Otzberg, mit dem auff√§lligen Turm ¬ĄWei√üe R√ľbe¬ď auf dem Gipfel, ins Otzberger Land. Von hier oben haben Sie einen imposanten Blick √ľber Otzbergs Ortsteile bis weit hinaus ins Rhein-Main-Gebiet und in den Taunus. In der N√§he sehen Sie weitl√§ufige Feldgemarkungen und W√§lder, die zum Erholen und Aktiv-sein in der Natur einladen. Otzberg bietet Ihnen mit vielen Wander- und Radrouten, Angeboten zum Reiten oder Mountainbiken ideale Bedingungen, um sich zu verausgaben oder aber zu entspannen und zu genie√üen. Schlechtem Wetter trotzen Sie mit einem Besuch in einem der Museen in den Ortsteilen. Ihre Kinder freuen sich auf einem der zahlreichen Spielpl√§tze √ľber Spiel und Spa√ü. Nach sportlicher Anstrengung, erholsamer Wanderung oder informativem Museumsbesuch, k√∂nnen Sie bei Otzbergs Gastronomen einkehren. Oder Sie lassen auf einem der vielen Feste den Tag ausklingen. Lernen sie Otzberg und seine B√ľrger kennen und erleben Sie, wie zwischen den romantischen Fachwerkh√§usern der Ortsteile oder im Hollergraben ¬Ąim Gr√ľnen¬ď gefeiert wird. √úbers Jahr finden an fast jedem Wochenende M√§rkte, Theaterauff√ľhrungen, Konzerte und Feste statt. Das malerische Otzberger Land erwartet Sie.
Gemeinde Reichelsheim
Bismarckstraße 43
64385 Reichelsheim
Tel 06164 50810
touristinfo@reichelsheim.de
http://www.reichelsheim.de
Wo Granit auf Buntsandstein trifft, lassen wunderbare Ausblicke √ľber sanfte Bergkuppen, ver√§stelte T√§ler und artenreiche Streuobstwiesen des Wanderers Herz h√∂her schlagen. Die abwechslungsreiche Landschaft um Reichelsheim bietet neben der Erholung so manche √úberraschung. Tauchen Sie ein in die Geschichte des Bergbaus und begegnen Sie sagenumwobenen Ruinen und Naturdenkm√§lern. Auf Geopark-Pfaden und im Regionalmuseum erhalten Sie tiefe Einblicke in die Geologie und die Bedeutung des einstigen Bergbaus. Auch das Dorfschulwesen, die ehemalige Bahn ¬ĄOdenw√§lder Lieschen¬ď und altes Handwerk sind sichtbar. Erfahren Sie etwas √ľber die Herstellung der ¬ĄG√§ulschen¬ď, schauen Sie dem Lebkuchenb√§cker √ľber die Schulter und schmecken Sie die unterschiedlichen Nuancen des Apfelweins. Bunt wird es auf den Reichelsheimer M√§rchen- und Sagentagen: Lassen Sie sich in fremde Welten entf√ľhren und erfreuen Sie sich an den Kapriolen des Hofnarren auf dem Mittelaltermarkt.
Gemeinde Wald-Michelbach
In der Gass 17
69483 Wald-Michelbach
Tel 06207 - 9470
rathaus@gemeinde-wald-michelbach.de
http://www.wald-michelbach.de
Der staatlich anerkannte Erholungsort Wald-Michelbach liegt im s√ľdlichen Odenwald, umgeben von abwechslungsreicher Landschaft mit waldreichen H√∂henz√ľgen, Streuobstwiesen und von kleinen Bachl√§ufen durchzogenen T√§lern. Auf gut ausgeschilderten Wanderwegen kann man die Frische der Natur einatmen und den Alltag vergessen. Selbstverst√§ndlich k√∂nnen Sie auch einfach ausspannen und in Wald-Michelbach jede Jahreszeit genie√üen - z.B. im schmucken historischen Ortskern ¬ĄIn der Gass¬ď. F√ľr Familienspa√ü sorgt eine rasante Abfahrt mit der Sommerrodelbahn Odenwaldbob, ein Abenteuer im Kletterwald oder eine abwechslungsreiche Fahrt mit der Solardraisine: Auf einer ehemaligen Bahnstrecke geht es von Wald-Michelbach nach M√∂rlenbach √ľber vier Viadukte und durch zwei Tunnel. Sehenswerte Museen laden zum Besuch ein: Besonders hervorzuheben sind das √úberw√§lder Heimatmuseum, das Stoewer Museum und das Besucherbergwerk Grube Ludwig.
Landkreis Darmstadt-Dieburg
Jägertorstraße 207
64289 Darmstadt
Tel 06151 881 0
kreisverwaltung@ladadi.de
http://www.ladadi.de
Landkreis Miltenberg
Br√ľckenstra√üe 2
63897 Miltenberg
Tel 09371 501 0
info@lra-mil.de
http://www.landkreis-miltenberg.de
Markt Weilbach
Hauptstraße 59
63937 Weilbach
Tel 09373 97190
info@weilbach.de
http://www.weilbach.de
Weilbach ist mit seinen waldreichen Bergen und stillen T√§lern geradezu ideal f√ľr Urlauber, die Ruhe und Entspannung suchen. Wanderer, Radfahrer und Mountainbiker finden sch√∂ne Strecken. Auch der Qualit√§tswanderweg Nibelungensteig f√ľhrt durch die Gemarkung. Besonders sehenswert ist die Gotthardsruine: Die gotische Burgkapelle steht auf der Bergkuppe des 299 Meter hohen Gotthardsberges. Von oben hat man einen gro√üartigen Ausblick in - sage und schreibe - sieben T√§ler und auf die umliegenden Berge des Bayerischen Odenwaldes. Sehenswert sind auch die katholische Johanneskirche von 1789 mit dem Hochaltar und der Dreir√∂hrenbrunnen mit barockem Relief in der Ortsmitte. Am nordwestlichen Ausgang von Weilbach steht die 1585 erbaute Mudm√ľhle mit ihrem Giebel aus der Renaissancezeit. Eine s√ľ√üe Verf√ľhrung ist die Weilbacher Marzipanfabrik: Hier werden die lustigen Figuren noch per Hand bemalt und k√∂nnen im Werksverkauf erworben werden.
Marktgemeinde Kirchzell
Hauptstraße 19
63931 Kirchzell
Tel 09373-97430
gemeinde@kirchzell.de
http://www.kirchzell.de
Ausgedehnte W√§lder und tief eingeschnittene T√§ler rund um Kirchzell lassen des Wanderers Herz h√∂her schlagen. Der Nibelungensteig f√ľhrt zu den sch√∂nsten Punkten. Wenn auch schon im 8. Jahrhundert als ¬ĄCelle¬ď vom naheliegenden Kloster Amorbach gegr√ľndet, so lassen sich in der Gemeinde vor allem Spuren ab 1200 deutlich entdecken. Spannend wird es auf der Burgruine Wildenberg. Inschriften am Torbogen k√ľnden von den Erbauern, den Edelherren von D√ľrn. Das Epos ¬ĄParzival¬ď soll hier geschrieben worden sein. Heimatliche Waldkunde und Forstgeschichte lassen sich im naheliegenden H√∂hendorf Preunschen erforschen. Im √§ltesten Bauernhaus des Odenwaldes, dem Watterbacher Haus, ist ein Waldmuseum untergebracht. Zur Maiandacht und zum Wendelinustag im Oktober geht¬ís ins stille Breitenbacher Tal. Dort stehen nicht nur die stilvolle St. Nikolaus und St. Wendelinus-Kirche, sondern auch der √§lteste Odenw√§lder Bildstock.
Marktgemeinde Schneeberg
Amorbacher Straße 1
63936 Schneeberg
Tel 09373 973940
gemeinde@schneeberg-odw.de
http://www.schneeberg-odenwald.de
In einer Talmulde, von H√ľgeln eingebettet, liegt der idyllische Wallfahrtsort Schneeberg. Jahrhunderte lang pilgerten Gl√§ubige zur ¬ĄMutter Gottes auf dem Holderstock¬ď. So ist Schneeberg nicht nur ein idealer Ausgangspunkt f√ľr Wanderungen, es hat auch spannende Geschichten zu erz√§hlen. Streifen Sie auf dem Weg zur sagenumwobenen Zittenfelder Quelle die ¬ĄWolfstannen¬ď, werfen Sie einen Blick in die ¬ĄKarren-Franz-H√∂hle¬ď des Odenw√§lder Robin Hoods und genie√üen Sie die Stille auf der H√∂he des ehemaligen Klosterorts Hambrunn mit seiner kleinen Kirche. War Schneeberg fr√ľher bekannt f√ľr Tabak- und Weinanbau, so punktet es heute mit seiner Apfelernte. Die verschiedensten Sorten der Obstwiesen werden zu goldenem Saft gekeltert. Lassen Sie sich von den Kellerfreunden Schneeberg in verwunschenen Gew√∂lben eine Mostprobe kredenzen oder von den traditionellen Ma√ükonfektionsbetrieben etwas auf den Leib schneidern.
Odenwaldkreis
Michelstädter Str. 12
64711 Erbach
Tel 06062 700
info@odenwaldkreis.de
http://www.odenwaldkreis.de
Stadt Amorbach
Kellereigasse 1
63916 Amorbach
Tel 09373 2090
info@stadt-amorbach.de
http://www.amorbach.de
Im Dreil√§ndereck von Baden-W√ľrttemberg, Hessen und Bayern liegt die Barockstadt Amorbach. Auf einem Rundgang durch die verwinkelten G√§sschen erkunden Sie, warum Amorbach liebevoll ¬ĄSchmuckk√§stchen der Architektur¬ď genannt wird. Neben den unterschiedlichsten Fachwerkh√§usern - darunter das Alte Rathaus und das einzigartige Templerhaus - k√∂nnen Sie auch zwei beeindruckende Barock-Kirchen bestaunen. Lohnt bereits ein Blick in die St. Gangolfskirche, so hat die Abteikirche noch einiges mehr zu bieten. Ein Hauch der einstigen Residenz des F√ľrstentums Leiningen liegt in der Luft. Bei einer F√ľhrung werden auch die Klosterbibliothek und der Gr√ľne Saal gezeigt. Magisch angezogen werden Sie von der weithin sichtbaren Gotthardsruine. Eine Wanderung den Berg hinauf wird mit dem legend√§ren ¬Ą7-T√§ler-Blick¬ď belohnt. Naturliebhaber freuen sich auf die Stille in idyllischen H√∂hend√∂rfern rundum. Hier l√§sst es sich mit und ohne √∂rtlich hergestelltes Schn√§pschen gut schlafen.
Stadt Bad König
Schlossplatz 3
64732 Bad König
Tel 06063 - 5009 0
touristinfo@badkoenig.de
http://www.stadtbadkoenig.de
Sanft ansteigende Bergz√ľge umrahmen das im Tal liegende einzige Heilbad des Odenwaldes, Bad K√∂nig. Im Westen l√§dt Sie der gro√üe Kurpark mit zwei Seen, Generationenparcours, Wasserspielplatz, Klangwald und Balancierparcours zur Erholung ein. Tennispl√§tze, Freibad und Minigolfplatz bieten Ihnen Spa√ü und Fitness. In Bad K√∂nigs Innenstadt bezaubern Sie das alte und neue Schloss und die historische Kirche mit ihrem Charme. Kulturelle Veranstaltungen auf der Freilichtb√ľhne und in der Wandelhalle bieten ein √ľberraschend vielf√§ltiges Angebot in stimmungsvollem Ambiente. Schon die R√∂mer sch√§tzten die wohltuende Wirkung von Heil- und Thermalquellen in Bad K√∂nig. Freunde des heilsamen Elements finden in der Odenwald-Therme Badekultur auf h√∂chstem Niveau. Zus√§tzliche Erholung f√ľr Ihre Atemwegsorgane verspricht die Meersalzgrotte. Beschilderte Wanderwege und Nordic Walking-Strecken locken in die umgebenden W√§lder. Der M√ľmlingtal-Radweg l√§dt zum bequemen Radeln in die Nachbarst√§dte ein. Die Odenwaldbahn bringt Sie bis sp√§t in die Nacht wieder nach Bad K√∂nig zur√ľck.
Stadt Breuberg
Ernst-Ludwig-Str. 2 - 4
64747 Breuberg
Tel 06163 7090
info@breuberg.de
http://www.breuberg.de
Die von weitem sichtbare 850 Jahre alte Burg Breuberg beherrscht das Landschaftsbild. Auf dieser gr√∂√üten und am besten erhaltenen Burg im s√ľddeutschen Raum begeben Sie sich auf die Spuren der Ritter und genie√üen herrliche Aussichten. Am Fu√üe des Breubergs liegt der charmante Stadtteil Neustadt mit liebevoll restaurierten Fachwerkh√§user. Das in Deutschland einmalige Holzkreuz mit den Symbolen des Marktfriedens und der Marktgerichtsbarkeit zeugt von dieser jahrhundertealten Tradition. In allen Stadtteilen finden Sie Natur pur, Entspannung und Bewegung. Ein gut markiertes Wanderwegenetz f√ľhrt durch Wald und Flur. Mit zwei beschilderten Mountainbikestrecken ist Breuberg an das Geopark-Netz angeschlossen. Auf dem M√ľmlingtal-Radweg gelangen Sie bis zum Main. Lassen Sie sich von der ¬ĄKunst am Radweg¬ď inspirieren und machen Sie Halt im Skulpturenpark Breuberg-Aue. Anspruchsvolle nehmen die Herausforderung im Starkenburger Klettersteig an, einem ehemaligen Sandsteinbruch bei Hainstadt. Stadtteile: Hainstadt, Neustadt, Rai-Breitenbach, Sandbach, Wald-Amorbach Tipp: Burg Breuberg, Altstadt Neustadt, Skulpturenpark Breuberg-Aue Aktiv: Wandern, Radfahren, Mountainbike, Freibad, Klettern, Angeln
Stadt Erbach
Neckarstraße 3
64711 Erbach
Tel 06062 6480
tourismus@erbach.de
http://www.erbach.de
Der Markplatz der Residenzstadt Erbach, das Schloss mit seiner barocken Fassade und dem mittelalterlichen Bergfried (um 1200), das Rathaus (1545) und die Stadtkirche (1750) bilden ein historisches Ensemble, das dem Besucher noch lange in Erinnerung bleibt. Gleich gegen√ľber laden der Lustgarten mit seiner √ľppigen Bl√ľtenpracht zum Verweilen und die Altstadtgassen mit ihren Fachwerkh√§usern zum Bummeln ein. Besondere Aufmerksamkeit verdienen die beiden Museen im Erbacher Schloss: die Gr√§flichen Sammlungen Schloss Erbach mit der gro√üen Antikensammlung und dem Rittersaal sowie das Deutsche Elfenbeinmuseum, das die Odenw√§lder Schnitztradition und die Elfenbein- und Mammutkunst pr√§sentiert. Ein Museum besonderer Art ist die ¬ĄGl√ľcksfabrik¬ď mit spannenden Einblicken in die Familiengeschichte und Unternehmensentwicklung der weltweit bekannten Designfirma Koziol. Gem√ľtliche Restaurants verw√∂hnen Wanderer, Mountainbiker und Kultursuchende gleicherma√üen. Mit dem Erbacher Wiesenmarkt (letzte volle Juliwoche), dem Odenw√§lder Bauernmarkt (2. Oktoberwochenende) und der Erbacher Schlossweihnacht (Adventswochenenden) finden im Jahresverlauf gleich drei Gro√üveranstaltungen statt, die weit √ľber die Region hinaus bekannt und beliebt sind.
Stadt Groß-Umstadt
Markt 1
64823 Groß-Umstadt
Tel 06078 781261
stadtmarketing@gross-umstadt.de
http://www.gross-umstadt.de
Die ¬ĄOdenw√§lder Weininsel¬ď ist Teil des Weinanbaugebietes Hessische Bergstra√üe und wird wegen ihrer entfernten Insellage so genannt. In der historischen Kernstadt kann der Besucher 1275 Jahre Stadtgeschichte bei einer G√§stef√ľhrung oder auf eigene Faust erkunden. Die Vergangenheit von sehenswerten Fachwerkh√§usern, f√ľnf Schl√∂ssern, zwei Adelsh√∂fen und des reizvollen Renaissance-Rathauses wird auf Infotafeln erl√§utert. Ebenfalls k√∂nnen Sie etwas √ľber den Weinbau und die regionalen Besonderheiten bei einer Weinbergsrundfahrt oder zu Fu√ü entlang des Weinlehrpfades lernen und die wunderbare Aussicht genie√üen. Den Tag lassen Sie in einem der gem√ľtlichen Restaurants oder zahlreichen Caf√©s ausklingen. Jedes Wochenende laden Kunstausstellungen in die S√§ulenhalle des Rathauses ein und das reichhaltige Kulturangebot in geschichtstr√§chtigen S√§len verzaubert Ihre Sinne. Besuchen Sie auch unser Highlight im Jahr, das Umst√§dter Winzerfest, welches weit √ľber die Grenzen der Stadt hinaus bekannt ist.
Stadt Lindenfels
Burgstraße 39
64678 Lindenfels
Tel 06255-30640
touristik@lindenfels.de
http://www.lindenfels.de
Seine naturgegebene Lage beschert dem Odenwaldst√§dtchen Lindenfels nicht nur eine gesunde Luft und das Pr√§dikat ¬ĄHeilklimatischer Kurort¬ď, sie hat es f√ľr Wanderer und Naturliebhaber l√§ngst zum Geheimtipp werden lassen ¬Ė eine abwechslungsreiche Geologie ist hier zu finden. Lindenfels ist Etappenort an dem Qualit√§tswanderweg ¬ĄNibelungensteig¬ď und ein beliebtes Wanderziel f√ľr kleine und gro√üe Touren. Ein Abstecher gilt in der Regel immer der Burg, die den Ort weithin sichtbar √ľberragt und einen herrlichen Blick in die offene Odenwaldlandschaft erm√∂glicht. Die Burg ist auch die Kulisse f√ľr Klassik Open Air-Veranstaltungen und Ritterspiele (alle 2 Jahre, ungerade Jahreszahl). Der Eventreigen in der Stadt hat aber noch weitaus mehr zu bieten. Ende Juni und Anfang Juli laden die Gastronomen zu einer besonderen kulinarischen Aktion: den ¬ĄLindenfelser Nudeltagen¬ď. Au√üergew√∂hnliche selbstgebaute Fahrzeuge, so genannte Scheesen, starten Anfang Juli beim bundesweit wohl einmaligen ¬ĄScheeserennen¬ď in Winterkasten. Traditionell geht es Anfang August beim Burg- und Trachtenfest zu, wo am Sonntag der Festzug ¬Ė mit Trachtentr√§gern und Motivwagen, die ausschlie√ülich von Pferden gezogen werden ¬Ė eine ¬ĄOdenw√§lder Bauernhochzeit um 1900¬ď mit all ihren zeitgem√§√üen Traditionen und Besonderheiten darstellt. Die Exponate f√ľr den Umzug stammen aus dem Lindenfelser Museum, dessen Werkst√§tten bei den Brauchtumstagen Anfang Oktober im Mittelpunkt stehen. Das aufstrebende ¬ĄDeutsche Drachenmuseum¬ď widmet sich ganz den feuerspeienden, gl√ľckbringenden und auch furchterregenden Fabelwesen.
Stadt Michelstadt
Frankfurter Str. 3
64720 Michelstadt
Tel 06061 74610
touristik@michelstadt.de
http://www.michelstadt.de
Wer kennt es nicht ¬Ė das Motiv des ber√ľhmten Michelst√§dter Fachwerk-Rathauses? Aber Michelstadt hat viel mehr zu bieten. Lassen Sie sich auf einem Rundgang durch die charmanten Gassen in l√§ngst vergangene Zeiten entf√ľhren, als das Wasser noch vom Brunnen geholt wurde und die Glocke zu Gericht rief. Fachkundig begleiten Sie der Nachtw√§chter, des Scharfrichters Weib oder gar der Sensenmann durch die Alte Kellerei, an der Synagoge vorbei zum Schwiegerm√ľtterbrunnen. Vor den Toren der Stadt, urspr√ľnglich als Jagd- und Vergn√ľgungsgarten Anfang des 19. Jahrhunderts angelegt, beherbergt der Eulbacher Park auch r√∂mische Relikte, die seinerzeit der letzte Regent ausgraben lie√ü. Auf den umliegenden H√∂hen wird die R√∂merzeit sichtbar: Bestaunen Sie die Grundmauern eines r√∂mischen Bades sowie den originalgetreuen Nachbau eines Limeswachturms im Stadtteil Vielbrunn. Viele Feste, M√§rkte und der bekannte Michelst√§dter Weihnachtsmarkt werden hier gefeiert.
Stadt Oberzent
Metzkeil 1
64760 Oberzent
Tel 06068 - 7590920
tourismus@stadt-oberzent.de
http://www.oberzent.info
Im S√ľden des Odenwaldes liegt die Stadt Oberzent. Sie ist fl√§chenm√§√üig die gr√∂√üte Stadt des Odenwaldes. Ausgedehnte H√∂henz√ľge, tiefe T√§ler und idyllische Ortschaften pr√§gen die Stadt Oberzent - wer Ruhe sucht ist hier richtig. In Oberzent-Beerfelden entspringt die M√ľmling, deren Quelle im historischen 12-R√∂hren-Brunnen gefasst ist. F√ľr Gruselfreunde ist der Beerfelder Galgen ein lohnenswertes Ziel. Ein besonderes Spektakel in der Stadt Oberzent ist der seit 1900 j√§hrlich abgehaltene Beerfelder Pferdemarkt. Rasante Sportfreunde kommen im Bikepark Oberzent-Beerfelden im Sommer und am Skilift im Winter auf ihre Kosten. Dass in der Oberzent der rote Buntsandstein vorherrscht, zeigt sich am Himb√§chel-Viadukt in Oberzent-Hetzbach. Der Stadtteil Oberzent-Hesselbach war schon zur R√∂merzeit ein Grenzort: Davon zeugen die √úberreste des Odenwald-Limes. Wer Ruhe und Entspannung sucht, ist in Oberzent-Sch√∂llenbach gut aufgehoben. Der Stadtteil Oberzent-Rothenberg reicht bis an das Neckartal heran. Hier befindet sich eine der waldreichsten Regionen des Odenwaldes. Das Finkenbach-Festival sorgt einmal im Jahr f√ľr ausgelassenes Woodstock-Feeling zwischen den stillen H√∂henz√ľgen. Umgeben von Wiesen und W√§ldern liegen die Stadtteile Oberzent-Ober-Sensbach, Oberzent-Unter-Sensbach und Oberzent-Hebstahl.
Welterbe Grube Messel
Roßdörfer Str. 108
64409 Messel
Tel 06159 -71 75 9-0
service@welterbe-grube-messel.de
http://www.grube-messel.de
Die Grube Messel gleicht einem Riesenpuzzle, an dem viele Menschen aus den unterschiedlichsten Wissens- und Fachbereichen arbeiten. Jede neue Erkenntnis erg√§nzt, vervollst√§ndigt oder ver√§ndert das Gesamtbild, das wir von jener Zeit und Welt vor 48 Millionen Jahren erhalten. Das Puzzle √§nder sich daher immer wieder und ist noch lange nicht fertig. Das Weltnaturerbe Grube Messel ist eine der bedeutendsten Fossilienfundst√§tten weltweit. Sie gestattet uns ein Blick in die Lebenswelt von vor 50 Millionen Jahren. Die Triebfeder aller Bem√ľhungen ist die Neugier der Forscher. Wird Neues entdeckt, entsteht Begeisterung. Diese n√§hrt die Energie f√ľr das Nachhaken, Vertiefen, Durchhalten. Die Ausstellung im Besucherzentrum Grube Messel folgt den Erkundungsschritten, zeigt die Methoden und Arbeitsweisen der Wissenschaftler anhand der vielf√§ltigen und spannenden Theman rund um die Grube Messel. Auch Sie haben dieses Gesp√ľr! Lassen Sie sich anstecken! Auch Sie werden jene Begeisterung empfinden, die dieser faszinierende Ort ausl√∂st.